Das sind wir

Hinter Text und Projekt stehen Manuela Hoffmann und Michael Naumann.

Beide sind ausgebildete Journalisten und haben langjährige Erfahrung in verschiedenen Redaktionen sowie in der PR- und Öffentlichkeitsarbeit sammeln können. ´
Michael Naumann wurde am 17. August 1965 in München geboren. Nach dem Abitur studierte er französische und spanische Literaturwissenschaft sowie Volkskunde an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach seinem Studienabschluss als Magister Artium (M.A.) arbeitete er in einem Museum, wo er verschiedene Ausstellungen konzipierte und bereits erste Erfahrungen mit Öffentlichkeitsarbeit machte. Danach übersetzte er technische Texte vom Englischen und Französischen ins Deutsche. Über die Tätigkeit als technischer Übersetzer kam er zum technischen Journalismus. Beim AUTOCAD Magazin arbeitete er zwei Jahre lang als Fachzeitschriftenredakteur, bevor er sein Berufsziel als freier Journalist verwirklichen konnte. Zahlreiche Fachartikel für diverse Publikationen sowie PR-Texte zeugen von seiner Flexibilität und Textsicherheit.
Manuela Hoffmann wurde am 28. Mai 1967 in München geboren. Nach dem Studium der Geografie war sie zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft (LWF) tätig. Ihre Aufgabe dort hatte bereits journalistischen Charakter: Neben der Erforschung von Böden in unterschiedlichen bayerischen Regionen stellte sie die gewonnenen Ergebnisse in den Jahresberichten der LWF zusammen. Im Anschluss an die Weiterbildung zur Fachzeitschriftenredakteurin war sie in zwei Verlagen der IT-Branche beschäftigt. Sowohl bei redmond's technology publishing als auch im IWT-Verlag (später WIN Verlag) übernahm sie schnell leitende Position und verantwortete die Zusammenstellung der Fachinformationsbriefe insides und der Fachzeitschrift e-commerce magazin. Dabei gab sie nicht nur die Inhalte vor, sondern kümmerte sich auch um die Produktion der Magazine bis zur Druckreife und repräsentierte die Medien nach außen. Kurze Gastspiele in den PR-Abteilungen der Fraunhofer Gesellschaft und der Esprit Consulting AG vervollständigten ihr journalistisches Spektrum.